Pariser Fashion Style
Lifestyle/ Fashion

Pariser Fashion Flair – Style zwischen Femininität & Eleganz

Das Land Frankreich ist für viele schöne Dinge bekannt: guter, französischer Wein, eine Vielfalt an französischem Käsesortiment, zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten, Ästhetik, Stil und Qualität.

Hierzu zählt unter anderem auch die Eleganz und der Charme des Pariser Fashion- & Kleidungsstils von Frauen, welcher auch weltweilt als solcher bekannt ist und eines von mehreren Schönheitsidealen an Femininität, unwiderstehlichem Glamour und Attraktivität kennzeichnet.

Da ich dem Pariser Fashion Style der Französinnen auch persönlich viel abgewinnen kann und selbst absolut begeistert vom Charme und Kleidungsstil der klassisch-parisienner Strömung bin, möchte ich im folgenden Beitrag näher darauf eingehen, was mich und viele andere Menschen am Pariser Fashion Flair so begeistert und wie auch Du ihn auf deine individuelle Art in dein Leben und deinen Style integrieren kannst.

Oh là, là!

Oh la la

Dass die Pariserinnen bekannt sind für ihren erlesen-auserwählten Stil und feines Fingerspitzengefühl für Mode und Geschmack, ist weltweit bekannt. Viele Modemagazaine, Beauty- & Fashion-Labels repräsentieren genau jene Stilrichtung und gewinnen durch die Vorgabe an Outfit- & Lifestyle-Inspirationen zahlreiche interessierte und faszinierte AnhängerInnen, die der Modeströmung begeistert folgen und die Botschaft des Parisienner Styles in die Welt hinaus tragen.

Doch was genau kennzeichnet eigentlich den so unwiderstehlich wirkenden Charme der französisch-pariserischen Mode und seine scheinbar intuitiv mitreissende, anziehende Wirkung auf Außenstehende?

Pariser Fashion: Weniger ist Mehr

Pariser Fashion Shopping

Einer der wesentlichen Aspekte, welcher den Pariser Style grundlegend auszeichnet ist jener: Weniger ist Mehr. Hierbei geht es darum, nicht durch eine vermeintlich hohe Quantität an ausgefallener Kleidung oder glitzernden Schmuckstücken die äußerlich angestrebte Wirkung erreichen zu wollen, sondern durch eine gezielte Auswahl an bestimmten, modisch abgestimmten (Einzel-)teilen und Accessoires eine unvergleichliche und individuelle Note an Eleganz zu kreieren.

Anstatt das Outfit durch einen bunten Mix an möglichst vielen Schmuckstücken und ausgefallenen Teilen zu gestalten, orientiert sich die Pariserin an wenigen, dafür aber qualitativ-hochwertigeren, aussagestarken Stücken und setzt somit bewusst feste Akzente, ohne das große Ganze ins Übertriebene zu lenken.

Je nach Haut-, Haar- & Augen-Typ eignet es sich beispielsweise, ein hierauf farblich abgestimmtes Kleidungsstück (Kleid, Oberteil, Hose oder Rock) zu wählen und alle anderen Teile in eher schlichten Farben zu halten. Als Accessoire kann ebenfalls gewählt werden zwischen Ohrringen, Kette oder Armband, wobei auch hier der Grundsatz gilt, lieber ein individuelles und auffälligeres Teil hinzuzuziehen, welches den Fokus im Outfit bildet, anstatt vielerlei unterschiedliche Stücke zu kombinieren.

Tipp: im passenden Zusammenspiel sorgen insbesondere auch die Farben Schwarz, Rot, sowie auch Leoprint- oder mit Spitze verzierte, zarte, feminine Muster für einen attraktiven Hingucker!

Der No-Make-Up-Make-Up-Look

Make Up

Auch was Kosmetik und Schminken betrifft, gibt es ein bestimmtes Schema, welches oft bei den Pariser Frauen zu beobachten ist: der No-Make-Up-Make-Up-Look.

Hierbei geht es darum, durch Kosmetik einen natürlichen Look zu erzielen, der nahezu wirkt, als sei man ungeschminkt, obwohl Make-Up aufgetragen wurde. Die Eleganz hierbei besteht darin, entlang einer feinen Gratwanderung ein Mittelmaß zu finden, indem etwa Hautunreinheiten kaschiert und bestimmte Partien im Gesicht dezent betont und hervorgehoben werden, ohne jedoch das gesamte Erscheinungsbild sichtbar künstlich durch angewandtes Make-Up oder starke Grundierung verändert wirken zu lassen.

Es bietet sich an, insbesondere durch eine grundlegende, angemessene Hautpflege- & Reinigungsroutine, eventuell noch eingesetztem Concealer zur Hervorhebung der natürlichen Frische und an den Augen dezent aufgetragene Mascara in schwarz oder braun die natürlichen, femininen Gesichtszüge und Schönheitsmerkmale zu betonen.

Zusätzlich können noch die Augenbrauen-Konturen durch natürlich wirkende Augenbrauenpuder-Techniken oder die Verwendung farblich abgestimmter und eher heller als dunkler Augenbrauenkosmetikprodukte kosmetisch hervorgehoben werden.

Wer in Sachen Make-Up jedoch lieber eine aussagekräftigere Variante der Gesichtsbetonung bevorzugt, kann auch gerne zu einer ebenso eleganten, stärker wirkenden und dennoch nicht überbetonten Option greifen: dem Lippenstift.

Lippenstift

Auch hier gilt wieder: Haut-, Haar-, und Augenfarbe bestimmten den Farbton des Stifts und um trotz hier vorhandener stärkerer kosmetischer Akzentsetzung eine zu künstlich und heftig wirkende Ausstrahlung zu vermeiden, den Fokus gänzlich auf den Lippenstift zu beschränken.

Keine auffälligen Lidschatten-Kombinationen, zu viel Augenmakeup, Blush oder Grundierung! In Kombination mit einer dezent zurückhaltenden Basis-Kosmetik kann ein aussagestarker Lippenstift ein umwerfend, anziehend-feminines Äußeres zaubern, ohne das Gesamtbild ins Kippen zu bringen.

Pariser Fashion Flair & Kleidung

Pariser Fashion Kleid

Um die weibliche Silhouette und feminine Körperzüge zu betonen, ist es auch besonders wichtig, die richtigen Körperstellen in den Vordergrund zu rücken.

Trotz der Tatsache, dass ein schönes und gepflegtes Dekolleté durchaus für den ausschlaggebenden Wow-Effekt sorgen kann, können wir auch an dieser Stelle einige weitere, zunächst womöglich außer Acht gelassene Styling-Methoden von den Pariserinnen erlernen.

Denn – die Akzentverlagerung kann sich ebenso gut auf die entgegengesetzte Körperseite beziehen und statt der Dekolleté Partie etwa den Rücken oder auch freie Schultern in den Fokus stellen.

In der Tat ist es ebenso durch ein hinten tiefer ausgeschnittenes Kleid, welches den Rücken oder durch schulterfreie Partien die Nacken und Schultern frei legt, genauso, wenn auch in noch eleganterer Weise möglich, für den gewünschten feminin-umwerfenden Wow-Look zu sorgen.

Durch eine zusätzliche individuelle Betonung der jeweiligen, vorliegenden Körperform der Frau, etwa in einer A-Linie/ Birnen-, V-Linie oder X-Silhouette, ist es zudem möglich, ausgewählte Körperpartien zu kaschieren und wiederum andere Stellen mehr hervorzuheben.

Auch in Sachen Kleidergröße empfiehlt es sich grundsätzlich im Zweifelsfall immer die Nummer größer zu wählen, da sich neben dem Wohlfühlfaktor beim Tragen (welcher sich ebenso auf das Erscheinungsbild auswirkt!), leicht größer-ausgefallene Kleidung einfacher (um-)stylen lässt, als jene, die bereits an bestimmten Stellen einfach zu eng sitzt.

Accessoires & Bijou

Bijou

Auch wenn man, wie zuvor erwähnt, in Sachen Schmuck und Accessoires grundsätzlich ebenfalls mehr auf Qualität statt Quantität setzen sollte, gibt es dennoch einige Schmuck- und Ergänzungsteile, die insbesondere auch im Pariser-Fashion-Flair immer wieder Anwendung finden und durchaus als glamouröse Alternative zur klassischen Kette oder Armreif dienen können.

Der Hut

Hut

Ein sowohl klassisches als auch stilvoll-elegantes Accessoire ist die Verwendung eines Hutes zum Styling. Was man insbesondere noch aus früheren Jahrhunderten in edleren und gut-betuchteren Adels-Schichten nahezu standardmäßig in der Frauenmode vorfand, kann durchaus auch heute noch in Kombination mit einem passenden Gesamtoutfit getragen werden.

Besonders schön lassen sich vor allem größere und breitere Hüte etwa mit fließend-fallenden mittel- bis maxi-langen Kleidern kombinieren. Der Hut verleiht dem Outfit die nötige Eleganz und Damenhaftigkeit, sodass auch hier die Accessoire-Funktion bereits durch ein einziges, ausgewähltes Teil gut übernommen werden kann.

Das Haarband/ Haartuch

Pariser Fashion Haartuch

Eine weitere Möglichkeit, um durch alternative Accessoires und Ergänzungsteile das Outfit aufzuwerten und zu verschönern, besteht darin, ein elegantes Haarband bzw. Haartuch in die Frisur mit einzubeziehen.

Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten, ein Haartuch auf stilvolle Weise zum Outfit zu kombinieren. Es kann etwa schlicht einfach in dreieckig-gefalteter, oder stirnbandartig zusammengerollter Form über den Oberkopf gebunden werden, wobei vereinzelte vordere Strähnen-Partien locker heraushängen dürfen.

Als auch kann es in unterschiedlichen Flechtfrisuren direkt ins Haar miteingeflochten und zum Schluss elegant einfach heraushängen gelassen werden.

Durch das Tragen eines Haarbandes bzw. Haartuchs und gezielte, abgestimmte Kombi im restlichen Style kann auch hier eine Zusammensetzung aus zart-mädchenhafter und zugleich elegant-lady-liker Untermauerung des individuellen Stils vorgenommen werden.

Ein natürliches Styling der Haare

Locken

Zu guter Letzt gibt es auch im Styling der Haare einige Varianten, um unkompliziert die natürlich-feminine Eleganz der Pariser Fashion-Szene auch selbst umsetzen zu können.

Wie auch bei einigen anderen bereits erwähnten Bereichen gilt wieder der Grundsatz: Je natürlicher, umso besser. Hast du etwa eine Veranlagung zu lockigem Haar, die jedoch durch deine Standard-Pflege kaum zur Geltung kommt, lohnt es sich viel mehr, in eine spezielle auf deine individuelle Haarstruktur angepasste Pflege und Styling zu investieren, als mit viel Mühe und Gewalt aus deinem lockigen Potenzial beispielsweise glatte Haare zu schaffen.

Ganz abgesehen davon, dass die Verwendung von Glätteisen & Co. auf Dauer sehr schädlich für dein Haar sein kann und auch zu Haarbrüchen, Spliss und Vertrocknung führt, ist es doch immer wieder Fakt, dass einem die letztlich anlagebedingt mitgegebene „Frisur“ immer noch am besten steht.

Mithilfe von Tutorials und zahlreichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen im Internet kannst du etwa ganz unkompliziert und einfach deine Naturlocken teils auch bereits ohne Hitzeanwendung besser zur Gelten kommen lassen, oder durch bestimmte Föhn und Trocken-Techniken anlagebedingt glattem und eher platt-aufliegendem Haar den nötigen letzten Kick und Volumen verleihen – ganz ohne dessen Gesamtstruktur mit Gewalt ändern zu müssen.

Und sollte dir doch mal eher danach sein, deine Haare geschlossen tragen zu wollen, gibt es auch hier eine Reihe an Möglichkeiten, wie du dennoch auf elegante Weise dein Haar (weg-)gebunden stylen und tragen kannst: über feminine Dutts in unterschiedlichen Formen und Größen, Flechtfrisuren, Zöpfen und vielem mehr.

Fazit

Pariser Fashion Fazit

Mit seiner elegant-femininen, leicht mädchenhaften und doch so glamourösen Note schafft es der insbesondere von vielen Pariserinnen getragene französische Kleidungs- & Modestil immer wieder, für eine unvergleichbar-anziehende Wirkung unter den Menschen zu sorgen.

Was scheinbar zunächst als schier unerklärbar-rätselhaft magisch-anziehender Style und Kleidungsart wirkt, lässt sich bei genauerem Hinsehen jedoch in gut nachvollziehbare, einfache und simple Mode- & Styling-Techniken aufschlüsseln.

Was im ganzheitlichen Effekt oft so umwerfend und faszinierend wirkt, baut letztendlich in weiten Teilen lediglich auf besonders wenigen, jedoch bewusst ausgewählten und kombinierten Styling-Stücken und Accessoires auf.

Mit viel Natürlichkeit und Simplizität, sowie einer stets bedachten Abgestimmtheit auf natürlich-mitgebrachte persönliche Beauty-Analgen, etwa in Form von Haarstruktur, Augen- oder Hautfarbe, sowie Körper-Silhouette, etc. lässt sich bereits aus wenigen Teilen und Farben ein individuell ideal angepasster und umwerfender Look kreieren, der dem elegant-pariserischen Stil sehr nahe kommt und es ermöglicht, den umwerfenden Flair der französischen Femininität auch ganz einfach in jedes andere Land zu holen. 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.